Willkommen Stresskompetenz Irland Reisen Genießen Kultur jod-music Empfehlungen

© deiters production, 1979 / 2015 - 2017                                             

deiters production redaktion impressum www.stresskompetenz.de

„JOD“ geht ohne Um-wege direkt ins Herz

Genießen Sie die Klangwelten

Musik ist die Sprache des Herzens. Da braucht es keine Worte, keine Erklärungen, Musik ist einfach elementarer Bestandteil unseres Lebens. Durch Musik und Klang wird der Alltag und das Leben zum Er-Leben. Auf jeder Ebene der Wahrnehmung und in jeder Lebens-Situation.

Jan O. Deiters ist Musiker, Sänger, Singer/Songwriter, Komponist, Produzent und Multi-Instrumentalist.

Seine bevorzugten Instrumente sind:
Irish Fiddle/Violine, Gitarre/Guitar (folk/e/classical), Keys/Piano, Mandolin, Flute/TinWhistle, Percussion/Drums/Bodhran.

Zusammen mit seinem intensiven Gefühl für Musik schafft er inspi-rierende Klangwelten und emotionale Gesamterlebnisse.

Der Musiker mit einer klassischen Ausbildung an der Violine und vielfältigen Erfahrungen in Symphonieorchestern, diversen Musikprojekten, als Solist, in Bands und vor allem auch im intimen Kontakt mit Zuhörern in Pubs und auf den kleinen und großen Bühnen nimmt sich fast aller Musik-Genres an. Vom Irish Folk über Pop, Hard Rock und Klassik bis hin zu Musik für Filme und Unternehmen oder Entspannungsmusik und Epic-Sound. Er begreift und verwirklicht Musik als universelle Sprache, baut emotionale Brücken zwischen Menschen.

Diese unbändige Lust an der Musik öffnet alle Sinne, sorgt für ein echtes und tiefes Erleben. Wie es Friedrich Wilhelm Nietzsche formulierte: „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.“

Lassen Sie sich inspirieren!



Hier finden Sie die Musik-Projekte von Jan O. Deiters unter seinem eigenen Musik-Label „JOD-music“. Es ist ein „Bunch of Tune“, also “Ein bunter Strauß an Melodien”. Ja, das ist es. Im besten Sinne des Wortes und auch im übertragenen Sinn, was die Genres angeht, die Instrumente, Arrangements und die durchaus unterschiedlichen Hörer-/Zielgruppen. Seine Vielseitigkeit kennt nicht wirklich Grenzen.

Lassen Sie sich inspirieren und bitte teilen Sie die Musik in alle Welt. Vielen Dank dafür.


Credits: Soldan, Nourney, Sedzimir, Lübke, Reichwein

Calm down and fiddle around

(22.09.2016) Hier habe ich den irischen „Destitution Reel“ mit meiner Fiddle verarbeitet zu dem, was ich „Celtic Dancefloor“ nenne. Modern, dynamisch, für den Club genauso geeignet wie als Hintergrundmusik für Irish Dance Formationen. Oder eben einfach nur zur persönlichen Erbauung und zum Kraft-Tanken. Anwendungsempfehlung: Morgens, Mittags und Abends. Laut. Mindestens 2 Monate. Risiken gibt es nicht, Nebenwirkungen sind Freude und Energie. Enjoy.


River Boyne Band

(02.09.2016) Dieses Projekt mit meinem Musikerfreund Gerd Lübke hat viele Menschen begeistert. Wir werden es sicher auch wieder neu auflegen, weil es einfach ein besonderes Erlebnis für die Zuschauer ist. Und für uns als Duo natürlich auch. DIeses Video ist ein Zusammenschnitt der Konzerte, die wir in der Englischen Kirche in Bad Homburg vor ausverkauftem Hause halten durften.  Viel Vergnügen.


Klarstellung, um allen Missverständnissen und Fehlinterpretationen vorzubeugen:

Das komplette Copyright und sämtliche Rechte liegen bei Jan O. Deiters: Musik, Komposition, Arrangement, Gesamt-Produktion, Label, Design, verwendete Fotos und Illustrationen, Texte, usw. Es gibt nur ganz wenige Ausnahmen und die werden immer ausdrücklich vermerkt!  

In einer Welt, in der sich Menschen immer häufiger (ungefragt und natürlich unentgeltlich) an Text-, Ton-, Bild-, oder Video-Konserven und wie selbstverständlich an dem Eigentum anderer Künstler bedienen, halte ich es für besonders wichtig, dies extra zu betonen. Künstlerische Arbeit ist echte Arbeit und aufwändig und braucht hohe Kompetenz, Können und Ressourcen, ist also angemessen zu bewerten und auch zu vergüten.

Bitte berücksichtigen Sie das, wenn Sie Teile meiner Arbeit für eigene Zwecke nutzen möchten oder maßgeschneiderte Musik-Lösungen für Ihre eigenen Projekte wünschen.

Kontaktieren Sie mich einfach unter smile@deiters-production.com. Herzlichen Dank!

Fiddle-Selfie an Irlands Südwestküste

(28.09.2016) Ein besonderer Moment für mich. Unter der Label-ID 10018429 bin ich jetzt in der Musikwelt mit meinem eigenen Musik-Label existent und real. Den Vertrieb meiner Stücke und Hörbücher übernimmt Feiyr.  

Lassen Sie sich inspirieren und bitte teilen Sie die Musik in alle Welt. Vielen Dank dafür.


Fiddler’s Lamentation

(11.11.2016) Ein „Lament“ bezeichnet ein Wehklagen. Die Fiddle ist für diese Art der Musik geradezu ideal. In Irland (und eigentlich überall auf der Welt) gibt es die Tradition, sich mit seinem Instrument in den Moment der Trauer und Melancholie hineinzubegeben. Oft entstehen die Stücke erst, während sie gespielt werden, sind damit quasi Transformator für die Gefühle der Zuhörer. Genauso hier. Meine Fiddle pur, ohne alles und unmittelbar. Nehmen Sie sich diesen Moment und lassen Sie sich darauf ein.

Aran Boat Song

(12.11.2016) Eine weitere eher melancholische Melodie aus Irland. Sie widmet sich den Fischern aus den Küstendörfern, die manchmal eben auch nicht mehr zurück gekehrt sind. Der Aran Boat Song also mit meiner Fiddle als „Lamentation“ intoniert. Die Bilder habe ich - ebenso wie das Meeresrauschen - an den Küsten Irlands aufgenommen. Bestens geeignet für eine kurze Meditation, für ein kurzes Innehalten im Alltagsstress.  Enjoy. Ihr Jan O. Deiters

Ships are Sailing und She Moved Through the Fair

(27.12.2016) Hier zwei weitere „Laments“, die ich mit meiner Fiddle eingespielt habe. Teils unterstützt mit einem Akkordeon. Enjoy. Ihr Jan O. Deiters

Another Morning

(02.01.2017) Ein neues Jahr hat begonnen. Aufbruch. Ein neuer Morgen. Wie an jedem Tag, so auch im übertragenen Sinne am Beginn eines jeden Jahres. Hier habe ich wunderbare Entspannungsmusik mit Naturgeräuschen und Kirchenglocken eingespielt. Lassen Sie sich auf die positive Melodie ein und die Stimmung, die aus jedem einzelnen Tag eine neue Möglichkeit für ein erfülltes Leben macht.

In diesem Sinne ein gutes Jahr 2017. Ihr Jan O. Deiters