Willkommen Stresskompetenz Irland Reisen Genießen Kultur jod-music Empfehlungen

© deiters production, 1979 / 2015 - 2017                                             

deiters production redaktion impressum www.stresskompetenz.de

Céad míle fáilte

Ein tausendfach herzliches Willkommen in Irland

Wenn Sie Lust auf Irland haben, wer-den Sie sich hier sicher wohlfühlen.

Für uns ist es die Sehnsuchts-Insel, die sehr viel mehr zu bieten hat als nur Grün, Golf und Guinness. Und für Sie?

Man sagt: „entweder man liebt diese Insel oder man kommt nicht wieder“. Andere sagen: „da wollte ich immer schon mal hin“. Und wiederum andere sind überzeugt: „ich komme immer wieder, es ist sozusagen zu meiner Seelenheimat geworden“.

Für all jene ist dieses Magazin gedacht. Wir von der Redaktion sind mit viel Liebe und Engagement dabei, Ihnen nicht nur die bekannten Highlights zu präsentieren, sondern all die anderen Dinge, die so genannten „Hidden Gems“; jene versteckten Besonderheiten, die man eben überall finden kann, wenn man weiß, wo sie sind.

Viel Vergnügen und slán

Jan O. Deiters

Das Online-Magazin für
die irischen Momente

www.lust-auf-irland.de
redaktion@lust-auf-irland.de

Irland für Zuhause

Mit Porträts, Hintergrundbe-richten, Empfehlungen, Ausflügen, Interviews. Historisch wie modern, im Rückblick wie auch aktuell.  Klicken Sie sich bald wieder hierher oder besuchen Sie uns auf Facebook.

Newbridge Silverware

In Gottes Hand - seit 1934

Seit 1934 existiert Newbridge Silverware und verkörpert einen Hauch von Magie, wenn es um Silberschmuck, Design für den gedeckten Tisch und ein bisschen Starflair geht. So sieht sich die kleine Manufaktur seitdem als Synonym für höchsten Standard von Design und Innovation. Lange Jahre war sie auch das Aushängeschild und der Hauptsponsor des Festivals „Rose of Tralee“.


Anfangs sollte die lokale Wirtschaft gestärkt werden. Es war damals lediglich eine Vision, die fünf Besteck-Händler von Sheffield nach Newbridge brachten und zu Pionieren in der kleinen Stadt wurden.

Schnell wurde die kleine Firma bekannt für ihre hohe Qualität, das Design und die Handwerksqualität, der Stolz über diesen Bestandteil der heimischen Wirtschaft wuchs und schließlich wurde die Marke immer bekannter in den irischen Esszimmern.

Um 1970 allerdings brach die Realität über Newbridge Silverware herein. Der Eintritt in die europäische Wirtschaftsunion war nicht nur positiv zu sehen. Die Tarife brachen ein und konnten das Unternehmen nicht länger schützen. Rationalisierungsmaßnahmen waren unerlässlich. 1973 setzte der prominente Geschäftsmann Dominic Doyle ein Programm ein, das das Überleben für die nächsten Jahrzehnte sicher stellen sollte. 1991 übernahm dessen Sohn William Doyle diese Ausrichtung und führte das Unternehmen zu einem neuen Erfolg: die Market wurde neu positioniert und gestärkt.

Nach einigen Wirren konnte 1995 endlich die "neue" Newbridge Silverware präsentiert werden. Die erste Schmuck-Kollektion war geboren.

Ab sofort begeisterte die Kunden das Zusammenspiel von hochwertigem Besteck und faszinierendem Schmuck.















































Heute ist das Unternehmen der größte Hersteller von qualitativ hochwertigen Geschenkartikeln und Tischkultur in Irland. Besteck, Schmuck, elegante Geschenkartikel, Küchenartikel, Kochzubehör und noch einige andere Accessoires verschönern die Heime der Welt. Über die Zeit hinweg hat die Marke nicht nur überlebt, sondern ist weltweit geschätzt. Viele Schauspielerinnen, Designer und Damen adeliger Abstammung tragen die Botschaft aus Newbridge in alle Welt: A Touch of Magic.


Wer das Silber-Blitzen liebt, sollte sich das Besucherzentrum in Newbridge anschauen. Es gibt verschiedene Ausstellungsräume: Schmuck, Heimdekor, Weihnachtsdekoration, Buchecke und ein Museum der "Style Icons". Hier im Obergeschoss verbindet die liebevolle und aufwendige Ausstellung die Geschichte von Newbridge mit den Showgrößen dieser Welt: Elizabeth Taylor, Grace Kelly, Prinzessin Diana, The Beatles, Marilyn Monroe, Michel Jackson oder Michael Flatley - sie alle werden gewürdigt. Es ist wie ein Rundgang durch das Showbiz. Danach sollte dann noch Zeit für ein Snack im "Silver Restaurant" sein.


Natürlich kann man in dem Besucherzentrum nach Herzenslust einkaufen und sich die Sachen nach Hause schicken lassen. Wer lieber länger schaut, kann das im Internet machen: www.newbridgesilverware.com


Wir haben auch hinter die Kulissen schauen dürfen. Ein kurzer Rundgang durch die Produktion von Besteck und Schmuck in den Arbeitshallen hinter den Ausstellungsräumen war höchst interessant. Bis aus einem unscheinbaren Brocken Metall ein edles Schmuckstück wird oder ein elegantes Besteck, ist schon spannend.

Viel Vergnügen